Das Fest der Paprika

Paprikafest auf Mallorca

Am Sonntag (23. 10.) dreht sich in Felanitx alles um die Paprika: bei der Paprikaschau “Fira del Pebre Bord”. Ab 9 Uhr findet im Gemeindepark Sa Torre den ganzen Tag über ein großes Unterhaltungsprogramm statt, in dessen Mittelpunkt die leuchtend rote Gewürzpflanze steht. Unter anderem kann man dort zuschauen wie eine Sobrassada entsteht. Mallorcas berühmte Streichwurst bekommt ihre typisch rötliche Farbe nämlich genau von diesem Paprikapulver.

Die kleine, meist rote Paprikaschote (Capsicum annuum) wird auch Spanischer Pfeffer genannt. Die Mallorquiner nennen sie Pebre Bord oder Pimenton. Die kleinen Scharfmacher spielen in der mallorquinischen Esskultur eine große Rolle. Das feingemahlene Gewürz ist nämlich nicht nur eine wichtige Zutat für Sobrassada, sondern auch für zahlreiche andere hiesige Gerichte.

 

Früher wurden die kleinen Paprikaschoten an ihren Stielen aufgefädelt und zum Trocken in der Sonne an die Häuserwände gehängt, deren Fassaden unter den roten Schoten zwei Wochen lang kaum mehr zu sehen waren. Vereinzelt sieht man das noch heute in einigen Dörfern, nicht zuletzt, weil sich die hiesige Slow-Food-Bewegung der einheimischen Schote angenommen hat.

Paprikafest auf Mallorca

Weitere Informationen unter www.facebook.com/ajuntamentFelanitx