Vom Sterne-Maestro zum einfachen Koch

Spitzengastronomie auf Mallorca

Sternekoch Tomeu Caldentey hat sein Michelin-gekröntes Restaurant “Bou” im Protur-Hotel Sa Coma im Osten Mallorcas überraschend geschlossen. Die Gründe des 45-jährigen Mallorquiners: hohe Arbeitsbelastung sowie Probleme, gutes Personal zu finden. Zudem seien nach Ansicht des Maestros, der seit 15 Jahren mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist, weniger Gäste bereit, etwa für ein Abendessen weit über 100 Euro pro Person auszugeben.

Trost für alle Freunde der Kreationen Caldenteys: Er wird am gleichen Standort sein neues Lokal “Tomeu Caldentey Cuiner” eröffnen. Besser als mit diesem Namen (cuiner = Koch) könnte man das vereinfachte Konzept nicht beschreiben: Der einfache Koch bietet ab 18. Juli 2018 Menüs für 39, 49 und 69 Euro an.

Aus für seine Lokale in Palma

Damit er sich ganz auf sein neues Projekt konzentrieren kann, sollen voraussichtlich seine beiden Dependancen in Palma, “Taronja Negre” im Yachthafen Club de Mar an Palmas Meerespromenade Paseo Marítimo und das erst im vergangenen Jahr eröffnete “Tomeu Restaurant amb Arrels” im neuen Altstadthotel Sant Jaume ihre Türen schließen.