Vermietung von Ferienapartments

Mallorca Home Sharing

Das balearische Tourismusministerium macht ernst: Die Behörde hat das Buchungsportal Airbnb mit einer Geldstrafe von 300.00 Euro belegt. Grund: Vermittlung von nicht genehmigten Ferienwohnungen. Dabei handele es sich um “schwerwiegende Verstöße gegen das balearische Tourismusgesetz”. Denn: Auf der Webseite von Airbnb seien Ferienwohnungen zu finden, die nicht zugelassen seien oder bei denen nicht die vorgeschriebene Registernummer erwähnt werde. Die neuen Vorschriften zur Ferienvermietung waren im Sommer 2017 in Kraft getreten.

Airbnb indes kündigte an, die Strafe nicht zu akzeptieren und Rechtsmittel einzulegen. Und zeigte sich gleichzeitig bereit, gemeinsam mit der Landesregierung bei der Regulierung in Bezug auf das ,Home Sharing’ kooperieren zu wollen.