Oster-Prozessionen durch Palma

Gründonnerstag, 13.4.2017: Prozessionen mit dem ,Sant Crist de la Sang’

Höhepunkt der Osterprozessionen in Palma ist die Prozession des „Sant Crist de la Sang“ (Heiliger Christus des Blutes) am Gründonnerstag, 13. April. Dieses Bildnis von Jesus am Kreuz, Heiligenfigur der Kirche La Sang in Palma, wird von den Mallorquinern ganz besonders verehrt.

Bei diesem feierlichen Umzug sammeln sich die Bruderschaften von Palma um 19 Uhr im Hof des Kulturzentrums Misericòrdia am oberen Ende der Ramblas. Von dort führt der Zug über die Plaça del Hospital, Cuesta de la Sangre, Carrer Olmos, Carrer Sant Miquel, Plaça Mayor, Plaça Marqués del Palmer, Carrer Colom, Plaça de Cort, Palau Reial, Plaça de l’Almoina, am Ende ziehen die Bruderschaften zur Kathedrale.

Karfreitag, 14.4.2017: ,Via Crucis’

Das traditionelle Karfreitags-Schauspiel „Via Crucis“, basierend auf einem Text des mallorguinischen Dichters Llorenç Moyà, wird am Freitag, 14. April, um 12 Uhr aufgeführt. Schauplatz ist die Freitreppe vor der Kathedrale. Die mallorquinische Schauspieltruppe „Taula Rodona“ spielt die dramatischen Szenen des Leidensweges Christi und seine Wiederauferstehung nach. Sollte es regnen, findet die Aufführung in der Kirche Sant Felip Neri in der gleichnamigen Straße um 12.30 Uhr statt.
Ab 19.30 Uhr startet dann wiederum eine große Prozession der Bruderschaften vom Kloster Sant Francesc zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Altstadt von Palma. Von dort führt der Weg über Plaça de Sant Francesc, C/. del Convento de Sant Francesc, Plaça de Santa Eulalia, Cadena, Plaça de Cort, C/. Colom, Bosseria, Galera, Corderia, Quartera, Esparteria, Mercadal, Travessia d’En Ballester, Socorro und bis zur Kirche Nostra Señora del Socorro.

Ostersonntag, 16.4.2017: Feierlicher Gottesdienst mit König
Die religiösen Osterfeierlichkeiten enden am Ostersonntag mit dem traditionellen Festgottesdienst in der Kathedrale von Palma, die um 9.45 Uhr beginnt. Traditionell nimmt die spanische Königsfamilie an dieser Messe teil und zeigt sich im Anschluss daran vor dem Gotteshaus den Wartenden.