Reiches Valldemossa

Reiches Valldemossa

Valldemossa, idyllisch im Tramuntana-Gebirge im Westen der Insel gelegen, ist die Gemeinde auf Mallorca, die das höchste Pro-Kopf-Bruttoeinkommen aufweist. Nach der Statistik meldet im Schnitt dort jeder Einwohner dem Finanzamt jährliche Einkünfte in Höhe von mehr als 34.000 Euro. Damit landete Valldemossa im spanienweiten Ranking der wohlhabendsten Gemeinden auf Platz 41.

Auf Mallorca liegt Valldemossa vor Puigpunyent (29.800 Euro) und Esporles (29.700 Euro). Die Balearenhauptstadt Palma landete auf Platz 6 mit 26.400 Euro. Schlusslicht bildet Capdepera mit gerade mal 18.400 Euro.

Balearenweit liegt das Pro-Kopf-Bruttoeinkommen im Schnitt nach Angaben der Steuerbehörden im Jahr 2013 bei 24.200 Euro, und damit unter dem spanienweiten Mittel (24.600 Euro). Damit sind die Zeiten der Balearen als eine der “reichsten” Regionen Spaniens, wie noch Anfang des Jahrtausends, lange vorbei. Damit toppte nur die Hauptstadt Madrid den Archipel.