Armaturen mit Köpfchen

Manche Armaturen sind schön wie Kunstwerke. Die Technik ist ausgeklügelt, das Design besonders. Griffe und Hähne sind organisch geformt oder kommen transparent daher und zeigen ihr Innenleben. Manche müssen nur leicht mit der Hand oder dem Ellenbogen berührt werden, schon fließt das Wasser. Ganz ohne Strom. Eine spezielle Mechanik macht es möglich.

 

 

Wie eine Skulptur wirkt dieser Italiener Nomos GO: gewagt, anders, innovativ. Der Hahn, der aus dem Himmel zu kommen scheint, ist dank Teleskop-Technik in der Höhe verstellbar. Von FIMA Carlo Frattini aus Mailand. Foto: Cazaña Design

Wie eine Skulptur wirkt dieser Italiener Nomos GO: gewagt, anders, innovativ. Der Hahn, der aus dem Himmel zu kommen scheint, ist dank Teleskop-Technik in der Höhe verstellbar. Von FIMA Carlo Frattini aus Mailand.
Foto: Cazaña Design

Wie eine Skulptur wirkt dieser Italiener Nomos GO: gewagt, anders, innovativ. Der Hahn, der aus dem Himmel zu kommen scheint, ist dank Teleskop-Technik in der Höhe verstellbar. Von FIMA Carlo Frattini aus Mailand.

Foto: Cazaña Design

 

<p align="left">Wirbel am Waschtisch: Hansgrohe entwickelte f&uuml;r seine Designmarke Axor gemeinsam mit Stardesigner Philippe Starck diese organisch geformte Armatur. Fast unsichtbar, l&auml;sst sie den Fluss des Wassers neu erleben.</p>   <p align="right">     Foto: Hansgrohe</p>

Wirbel am Waschtisch: Hansgrohe entwickelte für seine Designmarke Axor gemeinsam mit Stardesigner Philippe Starck diese organisch geformte Armatur. Fast unsichtbar, lässt sie den Fluss des Wassers neu erleben.

Foto: Hansgrohe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3GROHE_Blue_Mono

Wie hätten Sie es denn gern? Sprudelnd, medium oder doch lieber still? Frisches, kühles Trinkwasser fließt bei diesem GROHE Blue mono jederzeit direkt aus dem Hahn. Der Kooperation mit einem Filterhersteller sei Dank.

Foto: GROHE

 

4GROHE_Zedra_Touch

Ganz schön sensibel: Berühren erlaubt, heißt es beim Zedra Touch von GROHE. Leicht antippen genügt, schon kann man bequem die Hände waschen. Herrlich mit Teighänden anschließend keine Griffe säubern zu müssen …

Foto: GROHE

Wer hätte gedacht, dass dieses futuristische Design bereits in den 1960er Jahren kreiert wurde. Das edle Duo gibt es in 25 verschiedenen Farbausführungen. Gesehen bei Ducha Fresca, Palma/Mallorca

Foto: Ducha Fresca

<p align="left">Der Einhandmischer Lineare hat eine mittlere Auslaufh&ouml;he. Er punktet beim Waschen von Gem&uuml;se und Geschirr. Und beim F&uuml;llen von Vasen sowieso. Ohnehin hat GROHE Armaturen in den Gr&ouml;&szlig;en XS, S, M, L und XL im Programm, je nachdem, was man zuhause braucht.</p> <p align="right">Foto: GROHE</p>

Der Einhandmischer Lineare hat eine mittlere Auslaufhöhe. Er punktet beim Waschen von Gemüse und Geschirr. Und beim Füllen von Vasen sowieso. Ohnehin hat GROHE Armaturen in den Größen XS, S, M, L und XL im Programm, je nachdem, was man zuhause braucht.

Foto: GROHE

7Hansgrohe_MetrisSelect_KitchenMixer-_SugarSprinkles

Armatur mit Köpfchen, einem ziemlich cleveren sogar: Mit Metris Select aus dem Hause Hansgrohe lässt sich das Wasser im Vorübergehen per Hand oder Ellenbogen ein- und ausstellen – ohne den Griff zu betätigen.

Foto: Hansgrohe

Schreibe einen Kommentar